Samstag, 2. Juli 2016

Peter Heyn ist ab Sonntag bei der Ausstellung zum Brandenburgischen Kunstpreis im Schloß Neuhardenberg dabei

Peter Heyn zeigt zur Ausstellung zum Brandenburgischen Kunstpreis (ab3.Juli-29.August 2016) im Schloß Neuhardenberg  eine dreiteilige Arbeit. Drei Miniaturen zum Thema Schlachtfelder sind sein Kommentar zur Zeit und den nach wie vor nicht beendeten kriegerischen Ereignissen. "70 Jahre Frieden in Mitteleuropa, aber die Schlachtfelder sind wieder ganz in unserer Nähe, Kriege werden wieder mit deutscher Beteiligung geführt. Die Bilder aus der Ukraine, Syrien, Irak, Libyen, Afghanistan und Jugoslawien sind mir gegenwärtig.
Zu einer Serie kleinformatiger Arbeiten auf Papier zum Thema Schlachtfelder entstanden einige großformatige Leinwände, die bereits 2015 in einer Ausstellung in der Klosterkirche Angermünde zu sehen waren."
(http://peterheyn.blogspot.de/2016/04/brandenburgischer-kunstpreis-2016.html)

Keine Kommentare:

Kommentar posten