Freitag, 22. April 2022

hin&weg&her


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 hin&weg&her
Unter dem Titel hin&weg&her widmen sich fünf Künstler dem Thema des Reisens im weitesten Sinne. Jeder kennt es, wenn einen das Fernweh plagt und man glaubt nur an einem anderen Ort glücklich sein zu können. Und auch das gegenläufige Phänomen, wenn wir wieder nach Hause kommen, das Gefühl nach einer anstrengenden Reise anzukommen.
Manches über unser Leben können wir nur in der Ferne erkennen und wertschätzen. Hin und her kann aber auch viel mehr sein... das hin und her der Gedanken, bis wir eine Entscheidung treffen. Mitten in die Ausstellungsvorbereitung platzte der Aspekt des unfreiwilligen Aufbruchs der Kriegssituation in der Ukraine und der hier ankommenden Menschen. Eine Antwort können wir nicht geben. Wir zeigen unsere inneren und äußeren
Orte: Sehnsuchtsorte, Lieblingsorte, Rückzugsorte, Ratlosigkeit und Ruhepunke.
Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen dem Museum Angermünde und KulturLINIEN e.V.. Die Künstler zeigen Arbeiten verschiedener Sparten Fotografie, Malerei, Skulptur, Textilkunst und Performance.
 

Donnerstag, 21. April 2022

Offene Ateliers Brandenburg 2022 am 7.Mai und 8.Mai 2022, auch umKunst-Ateliers sind beteiligt

In diesem Jahr laden wieder zum gewohnten Zeitpunkt Anfang Mai brandenburgweit Bildende Künstler zu den Tagen des Offenen Ateliers ein,  ihre Werke und Ateliers zu besichtigen. Auch Ateliers der Künstlergruppe umKunst sind wieder mit dabei.

Die allgemeinen Öffnungszeiten sind am Samstag von 14-19 Uhr
und am Sonntag von 11-18 Uhr.  Abweichende Öffnungszeiten finden Sie direkt beim Eintrag.

Hier gibt es die Broschüre als Download, die gedruckt auch in den beteiligten Ateliers ausliegt:

Offene Ateliers Brandenburg 2022


Sonntag, 17. April 2022

Christina Pohl ist beteiligt an der Ausstellung: "Sechs Künstler:innen sehen die Uckermark" in der rk-Galerie im Ratskeller Berlin-Lichtenberg

 

 

rk - Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin, 

Tel.: 030 902963712
ratskeller@kultur-in-lichtenberg.de
Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 – 18 Uhr

Sonntag, 27. März 2022

"PORTRAITS IN MOTION" eine Ausstellung von Volker Gerling im BTV Stadtforum Innsbruck

 

Mann mit Pilgerstock, Strengen, Lärchenkapelle, 2021     © Volker Gerling

"PORTRAITS IN MOTION",  Ausstellung von Volker Gerling, Fotografie 
Dauer: 6.April bis 16.Juli 2022, Eröffnung am 5.April 2022 um 19 Uhr; 
INN SITU, Stadtforum 1, 6020 Innsbruck
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 11.00 bis 18.00 Uhr, Samstag: 11.00 bis 15.00 Uhr, Sonntags und Feiertags geschlossen, zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Vermittlungsprogramm
https://www.innsitu.at/
"Für ein Ausstellungsprojekt im Rahmen von INN SITU der BTV Bank in Innsbruck habe ich im September letzten Jahres eine vierwöchige Reise durch Vorarlberg und Tirol unternommen. Dabei sind fünf neue Daumenkinos entstanden, die ich neben 15 älteren und zwei weiteren neuen Daumenkinos ab dem 6. April im BTV Stadtforum in Innsbruck zeigen werde. Hinzu kommen weitere Arbeiten, die ich für diese Ausstellung entwickelt habe. Hier können Sie sich einen Trailer zur Ausstellung anschauen. Der Katalog, der beim Besuch der Ausstellung kostenfrei (!) vergeben wird, erscheint in der Fotohof Edition, Salzburg." Volker Gerling
18. Mai 2022, 18:00 Uhr, Konzerthalle des Stadtforums
Volker Gerling live: »Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt« – das Bühnenprogramm
 
Zum Foto oben:
Sławek sagt, dass er dem Tod davonläuft. Als er vor einigen Jahren gesundheitliche Probleme hatte und fast gestorben wäre, da wusste er nicht weiter. Seine Frau schlug die Bibel an einer zufälligen Stelle auf. Dort hieß es, dass man fortgehen solle, wenn man seine Probleme nicht lösen könne. Sławek kündigte seinen Job als Anwalt und lief los. Seitdem ist er 10.000 Kilometer gelaufen. »Pilgern ist jetzt meine neue Aufgabe«, sagt er. Dieses Mal wird er über Spanien und Nordafrika nach Jerusalem gehen. Obgleich die Grenze zwischen Marokko und Algerien seit vielen Jahren zu ist, will er sich davon nicht abschrecken lassen. »Ich akzeptiere keine geschlossenen Grenzen«, sagt Sławek.

Als sich am Abend unsere Wege trennen, sage ich ihm, dass ich mir wünschen würde, ihn noch einmal zu fotografieren, wenn er eines Tages nach Polen zurückgekehrt sein wird. Sławek küsst mich und sagt: »We will meet again, my brother.«

 

Donnerstag, 17. März 2022

Bettina Mundry ist beteiligt an der Gedok-Ausstellung MIKRO in der Galerie Kunstflügel Rangsdorf

Ute Postler, Brief an die Unbekannte, 2020 (c) VG Bild-Kunst Bonn, 2021 

 

Bettina Mundry,  Keine Gewinner,  Bronze  ca. 35x35x60cm

MIKRO 30.01.2022 - 24.04.2022 Galerie Kunstflügel | Seebadallee 45 | 15834 Rangsdorf 

Öffnungszeiten: Do-So 14-18 Uhr 

Midissage: 20.03.2022, 15 Uhr 

Beteiligte:

Kerstin Becker, Antje Bräuer, Adelheid Fuss, Marianne Gielen, Barbara Illmer, Katrin Kamrau, Linde Kauert, Bettina Mundry, Dorothea Nerlich, Kaj Osteroth, Annette Paul, Eva Paul, Ute Postler, Barbara Raetsch, Ilka Raupach, Ines Schaikowski, Renate Weber, Jana Weinert, Jana Wilsky, Carmen Winter und Yvonne Zitzmann

Montag, 24. Januar 2022

Sicherungenarbeiten in der Angermünder Klosterkirche verhindern diesjähriges Ausstellungsprojekt von umKunst

Unser für dieses Jahr geplantes Ausstellungsprojekt wird nicht wie bisher in der Angermünder Klosterkirche stattfinden können. Wie uns die Stadt Angermünde informierte, ist das Gebäude gesperrt und muss saniert werden. Im folgenden Nordkurier-Artikel sind Details beschrieben. Die Künstlergruppe sucht nach einem Ausweichort für die Ausstellung 2022.


Sonntag, 16. Januar 2022

Christina Pohl ist beteiligt an der Ausstellung "Die möblierte Landschaft" in Berlin-Lichterfelde

 

Einladungskarte mit Motiv von Christina Pohl

„Die möblierte Landschaft“ 18.11.2021 BIS 18.02.2022
GALERIE DER MODERNE
Hindenburgdamm 57c
12203 Berlin-Lichterfelde

WIR ZEIGEN ARBEITEN DREIER KÜNSTLER*INNEN
CHRISTINA POHL, MALEREI
VUK KARADZIC, FOTOGRAFIE
BARBARA LEDING, MALEREI